Warum bin ich Doula geworden?!

Warum bin ich Doula geworden?
Eine wichtige Frage-denn sie erklärt vieles über mich als Mensch, als Frau und als Mutter ….und ja auch als selbstständige Unternehmerin. Durch diesen Text möchte ich dir einen Einblick geben der dir helfen soll zu entscheiden, ob mein Angebot für dich/für euch als Familie passt!
Ich arbeite seit 10 Jahren in der tiergestützten Pädagogik und habe in dieser Zeit so oft erfahren dürfen, welche Bereicherung dies bedeutet und wie oft es der Kontakt zum Tier ist der völlig verfahrene Situationen wieder loslöst und ein weiteres Vorgehen überhaupt wieder möglich macht.
Im Jahr 2013 kam dann mein erster Sohn zur Welt. Ich bin kein Fan davon negative Geburtsgeschichten in die Welt zu tragen und in dieser Negativität verhaften zu bleiben. Gleichzeitig ist es aber sehr wohl wichtig aus Erfahrungen zu lernen, Schlüsse zu ziehen und dementsprechend zu reagieren. Alles andere wäre für mich persönlich eine Form der Naivität oder Ohnmacht gewesen, der ich mich nicht hingeben will. Somit möchte ich nur sagen, die Geburt meines ersten Kindes war eine Erfahrung die, mit dem was uns von Natur aus gegeben ist und wie Geburt abläuft, nicht mehr viel gemein hatte.
Danach kam natürlich erst einmal die Babymoonphase und das doch schon in dem Wissen „So kann das nicht richtig sein, so kann Geburt nicht ablaufen sonst gäbe es viel weniger Kinder“. Auch die Option eines Wunschkaiserschnitts ging mir damals durch den Kopf-jedenfalls anders als beim ersten Kind sollte es sein.

Ich stieß auf den Begriff Doula kurz nach dem Tod unseres zweiten Kindes. Wieder eine Erfahrung die viel Lernmöglichkeiten gebracht hat und auch wieder eine Erfahrung die mir gezeigt hat die Begleitung von Frauen muss anders aussehen können. Wir sind da um uns gegenseitig zu stärken, zu heben und zu feiern und nicht das komplette Gegenteil davon zu tun!
Also setzte ich mich mit einer Doula aus meiner Umgebung in Verbindung die ich Online fand um meine nächste Schwangerschaft dann endlich wirklich anders zu gestalten. Das Konzept war mir zwar noch fremd und etwas eigenartig aber ich konnte in einem ersten ganz lockeren Gespräch alle meine Fragen stellen und hatte sehr schnell ein sehr gutes Gefühl. Genau dieses Gefühl des sicher aufgenommen werdens, des ernst genommen werdens, welches mir in den vorigen Erfahrungen eindeutig gefehlt hat. Denn eine Geburt (egal ob die eines lebendigen Kindes oder die eines verstorbenen) benötigt eine Atmosphäre der Freude, Ruhe und Zuversicht um sich fallen lassen zu können!

Meine dritte Geburt, die erste mit Doulabegleitung, war dann eine völlig andere Erfahrung. DAS ist es was Geburt in freudiger Zuversicht, mit würdiger Unterstützung bedeutet. Ich suchte mir eine Wahlhebamme.

Der wichtigste Unterschied für mich war zu wissen welche Personen bei der Geburt meines Kindes anwesend sein werden. Es gibt wundervolle Hebammen und Ärzte in öffentlichen Krankenhäusern jedoch kann man auch einmal Pech haben so wie es mir zweimal passiert ist. Darauf wollte ich mich nicht noch einmal einlassen. War es das Geld nur wert? Der Eintritt ins Leben ist mindestens so wichtig wie der Eintritt in den Kindergarten oder die Schule und doch wirkt es oft so als würden wir ihm weniger Gewicht beimessen. Was ja auch oft vergessen ist die Tatsache dass nicht nur unser Kind geboren wird sondern auch wir als Mutter eine Art Geburt erfahren. Wir sind nicht mehr die Frau die wir vor der Geburt waren und da ist für mich klar sollte der Start so positiv und gut begleitet wie möglich passieren. Was ist aber wenn die nicht so ist? Ich möchte eine umfassende Begleitung auch nach schwierigen Geburten nach Totgeburten und den anderen schwierigen Familiensituationen bieten. Auf meiner Suche nach einem passenden fachlichen Hintergrund mit ganz viel Herz, fand ich die Doula Ausbildung der DIA (Doulas in Austria). Um euch umfassend begleiten zu können bin ich eine Zusammenarbeit mit einem tollen Therapietierhof in Graz an. Somit ist mein Angebot mobil bei euch Zuhause nutzbar oder auch am Therapietierhof!

Du bzw ihr habt noch Fragen?
Ich freue mich über alle Rückmeldungen an info@tierisch-mensch.at